home

order

email

profile

contact

 

 

 

  Software

   Hardware

   Consulting

   Services

   Forschung

   Innovationen

   Seminare

   Neues

   Referenzen

   Mitarbeiter

   Der Weg zu uns

   HD-Intern

 

 

  Software

   Hardware

   Consulting

   Services

   Research

   Seminars

   News

   References

   Our Team

   How to find us

  

 
 
 

Hardware

   
 

GEO-MESSTECHNIK

Seismik


Schallquellen für die Bohrloch-Tomographie            Schallquellen für die Oberfläche

 

Bohrlochschallaufnehmer                               Schallaufnehmer für die Oberfläche

 

Elektromagnetik


Elektromagnetik VLF Messgerät

   

Geoelektrik


Bohrlochelektroden für elektrische Tomographie

   

Zubehör

  • Kabelklemme
  • Umformer von 24 V auf 220 V für Batteriebetrieb des Sparkers
  • Kabelmarkierung jeden Meter
   

Grundausrüstung

Die Grundausrüstung zur Durchführung seismischer Bohrlochmessungen besteht aus dem Impulsgenerator SWG 505-S und dem Fernbedienungsteil FBG 2. An den Impulsgenerator können die jeweiligen Schallquellen angeschlossen werden. Über das Fernbedienungsteil wird die seismische Apparatur getriggert.

Der Impulsgenerator SWG 505-S hat folgende technische Daten:
 
  • Impulsspannung: 3 - 4 - 5 KV
  • Impulsenergie: 360 - 640 - 1000 Ws
  • Impulsfolge: wählbar (4 - 7 s)
  • Stromaufnahme: 230V 50Hz 2,5A
  • Abmessungen: 520 x 255 x 500 (mm)
  • Gewicht: ca. 52 Kg
 
Das Fernbedienungsteil FBG 2 hat hauptsächlich die Funktion, dass Refe- renzsignal des Impulsgenerators in ein Triggersignal für die seismische Messappartur umzuwandeln. Vom Fernbedienungsteil erfolgt die Impulsauslösung des Impulsgenerators, wahlweise manuell oder kontinuierlich. Es kann eine Messung des Noisepegels erfolgen (Noisegeophon incl.), so dass bei zu hohen Störpegel kein Impuls ausgelöst wird.

Das Fernbedienungsteil FBG 2 hat folgende technische Daten:
 
  • Steuerelektronik 24V 0,15A (aus Impulsgenerator)
  • Triggerelektronik 4,5V 2mA (Batterieteil)
  • Abmessungen: 308 x 206 x 163 (mm)
  • Gewicht: ca. 3,5 Kg
 

P-Wellen Sparker

Der Bohrlochsparker SBS 36 besteht aus einem Sondenrohr mit dem Elektrodenträger. An das Sondenrohr wird ein perforiertes Schutzrohr mit Schlauchsystem so angeschraubt, dass die Elektroden durch einen Gummischlauch abgedeckt sind. Die elektrische Entladung findet in der Gummikammer statt. An das Sondenrohr kann ein Entlastungseil angebracht werden. Die seismischen Signale zeigen auch über große Entfernungen eine sehr gut Datenqualität mit hochfrequenten Signalanteilen.

Der Bohrlochsparker SBS 36 hat folgende technische Daten:
 
  • Länge mit Schutzrohr: ca. 1,1m
  • Durchmesser: ca. 63 mm (Schutzrohr)
  • Durchmesser: ca. 36 mm (o. Schutzrohr)
  • Gewicht: ca. 5,25Kg
  • Kabellänge: derzeit ca. 110m
  • Kabeltrommel aus Stahlblech mit Bremse
  • Gesamtgewicht: ca. 36Kg
 


S-Wellen Sparker SH-100

Der Bohrlochsparker SH 100 besteht aus der Kombination des SBS 36 mit einer Zusatzausrüstung zur Erzeugung und Ankopplung horizontal gerichteter Scherwellen. Der Sparker wird über eine pneumatische Andruckvorrichtung an die Bohrlochwand angepresst. Die Andruckvorrichtung wird obertägig durch einen Luftkompressor ausgelöst. Als Führung im Bohrloch kann ein leichtes Schraubgestänge mit dem Kopf des Sondenkörpers verbunden werden. Über einen in der Sonde integrierten Kompass kann die Einbaurichtung bestimmt werden und der Bohrlochsparker entsprechend der Lage der Bohrungen zueinander justiert werden.

Der Bohrlochsparker SH 100 hat folgende technische Daten:
 
  • Länge mit Schutzrohr: ca. 1,1m
  • Durchmesser: ca. 100 bis 150 mm (größere Durchmesser auf Anfrage)
  • Gewicht (o. Kompass): ca. 4Kg
  • Kabellänge: derzeit ca. 110m
  • Kabeltrommel aus Stahlblech mit Bremse
  • Gesamtgewicht: ca. 35Kg
 


S-Wellen Sparker SH60

Der Bohrlochsparker SH 60 (60 mm Durchmesser) besteht aus der Kombination des SBS 42 (neu) mit einer Zusatzausrüstung zur Erzeugung und Ankopplung horizontal gerichteter Scherwellen. Der Sparker wird über eine pneumatische Andruckvorrichtung an die Bohrlochwand angepresst. Die Andruckvorrichtung wird obertägig durch einen Luftkompressor ausgelöst. Als Führung und zur Orientierung im Bohrloch wird in torsionsloser Schlauch verwendet, der gleichzeitig als Luftzufuhr dient. Über einen in der Sonde integrierten Kompass kann die Einbaurichtung bestimmt werden und der Bohrlochsparker entsprechend der Lage der Bohrungen zueinander justiert werden.

Der Bohrlochsparker SH 60 hat folgende technische Daten:
 
  • Länge: ca. 1,5m
  • Durchmesser: ca. 60 mm
  • Gewicht: ca. 13Kg
 


Rammkernsonde

Die Rammkernsonde IBS 36 besteht aus der Kombination des SBS 36 und einer Rammkernvorrichtung. Die IBS 36 ermöglicht Durchschallungsmessungen nach dem IN-Bit Source Verfahren (Pat.no: DE 19508574). Der zwischen dem Rammgestänge und dem Kernrohr eingebaute Impulsgeber erzeugt an der Bohrlochwand Druckimpulse. Die Hochspannungselektroden sind als konzentrische Ringe ausgebildet. Das elektrische Anschlusskabel ist mit dem Impulsgeber fest verbunden und wird vor dem Gestängeeinbau durch die Gestängerohre gezogen.

Die Rammkernsonde IBS 36 hat folgende technische Daten:
 
  • Länge: ca. 0,4m
  • Durchmesser: ca. 45 mm
 

Flachbohrsonde

Die Flachbohrsonde IBS 50 besteht aus der Kombination des SBS 36 und einer Flachbohreinrichtung. Die IBS 50 ermöglicht Durchschallungsmessungen nach dem IN-Bit Source Verfahren (Pat.no: DE 19508574.4). Der direkt oberhalb des Bohrmeissels eingebaute Impulsgeber erzeugt an der Bohrlochwand Druckimpulse. Die Hochspannungselektroden sind als konzentrische Ringe ausgebildet. Während des Bohrens besteht keine Kabelverbindung zum Impulsgeber. Erst zum Messen wird ein mit einem Schnellverbinder- Kabelkopf ausgerüstetes Kabel in das Gestänge eingelassen.

Die Flachbohrsonde IBS 50 hat folgende technische Daten:
 
  • Länge: ca. 0,4m
  • Durchmesser: ca. 50 mm
 

Oberflächensparker

Der Oberflächensparker SDA besteht aus der Kombination des SBS 36 mit einer Zusatzausrüstung zur Erzeugung von Schallwellen an der Erdoberfläche. Der Impulsgeber SBS 36 wird dazu in eine mit einer Reaktionsmasse versehene Kammer eingebaut, die mit Wasser befüllt wird. Am Boden der Kammer befindet sich eine Gummimembran, so dass kleine Bodenunebenheiten ausgeglichen werden. Der Oberflächensparker kann, an ein Gestell gekoppelt, fahrbar und leicht bewegt werden.

Der Oberflächensparker SDA hat folgende technische Daten:
 
  • Länge mit Schutzrohr: ca. 1,2m
  • Durchmesser Kammer: ca. 0,4m
  • Gewicht (o. Wasser): ca. 20Kg
 

Hydrophon 1

Das Hydrophonsystem Typ 1 besteht Einzelhydrophonen, die zu einer Hydrophonkette mit variablen Spacing zusammengesetzt werden können. Ein Einzelhydrophon ist aus einem Messinggehäuse, einer Elektronikeinheit und dem piezokeramischen Schwinger aufgebaut. Geschützt wird die Piezokeramik durch einen ölgefüllten Gummimantel. Die Stromversorgung der Hydrophone ist obertägig in einer Box untergebracht.

 
 


Hydrophon 3

Das Hydrophonsystem Typ 3 besteht aus Benthos AQ 2000 elementen, die in einem Gehäuse mit Vorverstärker an einem Kabel seitlich befestigt sind. Ein Einzelhydrophon ist aus einem Edelstahlgehäuse, einer Elektronikeinheit und dem piezokeramischen Schwinger aufgebaut. Die Stromversorgung der Hydrophone ist obertägig in einer Box untergebracht.

 
 


Bohrlochgeophone

Die Geophonsonde 3D-BG50 besteht aus drei orthogonal zueinander ausgerichteten Aufnehmern, die in einem Aufnehmergehäuse mit pneumatischer Andruckvorrichtung untergebracht sind. In ihrer Standardausführung sind die Sonden mit Geophonelementen des Typs SM7 30Hz ausgeführt. Über einen magnetische Kompass kann die Ausrichtung des Geophons im Bohrloch ermittelt werden. Der Aussendurchmesser beträgt 50 mm.

 
 


Spike Horizontalaufnehmer

Mit dem Spike Horizontalaufnehmer können horizontal polarisierte Wellen (S-Wellen) in zwei Schwingungsrichtungen aufgenommen werden. Die Schallaufnehmer (Piezokeramiken) befinden sich in der Spitze des Geophons, was zu einer deutlichen Unterdrückung von Oberflächennoise führt. Im Aufnehmer ist eine Verstärkerelektronik untergebracht, die z.B. durch 9V (wählbar) gespeist werden kann. Im Bild ist der Spike Horizontalaufnehmer (links) und ein herkömmliches Geophon (rechts) dargestellt.
 



Hydrophon Kette Typ 2

Geotomographie stellt eine neue Hydrophonkette vor. Die Kette ist mit MP25 Elementen ausgerüstet und hat für Bohrungen ab 3 Zoll geeignet. In der Standardausführung wird sie mit 1m Hydrophonabstand ausgeliefert.

Datenblatt (PDF-File)
 



Bohrlochelektroden FBE

In Zusammenarbeit mit Geo-Messtechnik wurden flexible Bohrlochelektroden für die geoelektrische Bohrloch-Bohrloch-Tomographie entwickelt. Die Elektroden sind für 2" bis 4" Bohrungen geeignet und lassen sich pneumatisch oder hydraulisch ankoppeln.

Data sheet 1 (PDF-File)
Data sheet 2 (PDF-File)


 


 

Kabelklemmvorrichtung

Die Kabelklemmvorrrichtung dient dem problemlosen und leichten Halten des Sparker- oder Hydrophonkabels an jeder gewünschten Position.
 
 



 

 © HarbourDom GmbH 2012             impressum